Zinsbindungsfrist
Zeit, in der sich in der Regel der Zinssatz nicht verändert. Für Kredite, die nach Ablauf der Zinsbindungsfrist noch eine Restlaufzeit haben, wird ein neuer Festzinssatz vereinbart, der sich am dann aktuellen Kapitalmarktniveau orientiert.
Förderkredite sind z.B. häufig mit Zinsbindungen von 10 Jahren ausgestattet. Es gibt jedoch auch kürzere und längere Zinsbindungsfristen. Die Zinsbindungsfrist ist im starken Maße abhängig von der Lebensdauer bzw. der betrieblichen Nutzungsdauer des zu finanzierenden Objekts.