Investitionen
Im engeren Sinne der Erwerb von beweglichen und unbeweglichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens (z.B.: Maschinen, Einrichtungen, Fahrzeuge, Gebäude, Grundstücke).
Im weiteren Sinne auch Investitionen in das Umlaufvermögen (z.B.: Waren-, Materiallager, Forderungen) und Betriebsmittelinvestitionen (z.B. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, auch Vorlaufkosten, immaterielle Investitionen etc.).
Aus den Richtlinien des jeweiligen Förderprogramms ergibt sich, was im Einzelnen förderfähig ist.