Bemessungsgrundlage
Die Bemessungsgrundlage ist ein Maßstab zur Berechnung der Höhe der Fördermittel. Diese wird einerseits durch die Höhe der Kosten, andererseits aber auch durch die Art der Kosten und inwieweit diese förderbar sind, bestimmt.
Je nach Förderprogramm werden Anlagevermögen (Gebäude, Maschinen, etc.) und/oder Umlaufvermögen (z.B. Warenlager) und/oder Betriebsmittel gefördert.
Siehe auch: