Fördertipp

Ob Wohnungsbau, Gewerbe oder Landwirtschaft: Die Förderwelt ist ständig in Bewegung.

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Highlights der öffentlichen Förderung.

Änderungen in allen wohnwirtschaftlichen KfW-Programmen rund um das Thema Energieeffizient Bauen und Sanieren zum 17.04.2018

Laut KfW ist das Thema Energieeffizient Bauen und Sanieren weiterhin das zentrale Förderprodukt zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Gebäudebereich. Es leistet einen wichtigen Beitrag für das Erreichen der Klimaschutzziele der Bundesregierung. Dennoch sind folgende Maßnahmen notwendig, um die Refinanzierungs-und Wiederanlagerisiken für den Bundeshaushalt zu reduzieren und die Planbarkeit der Kosten zu erhöhen.

Die Änderungen auf einen Blick (in Klammern die Programmnummern, für die die Änderung gilt):

Einstellung der 20jährigen Zinsbindung (153)

Das 20-jährige Zinsbindungsangebot entfällt. Es wird weiterhin eine 10-jährige Zinsbindung mit unveränderten Kreditlaufzeitvarianten angeboten.

Vorfälligkeitsentschädigung für außerplanmäßige Tilgungen; nur vollständige Rückzahlungen (151/152/153)

Für außerplanmäßige Tilgungen wird eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnet. Es sind nur vollständige Kreditrückzahlungen möglich. Vor dem 17.04.2018 beantragte Darlehen behalten ihre kostenfreien Sondertilgungsrechte.

Reduzierung der bereitstellungsprovisionsfreien Zeit auf 6 Monate (151/ 152/ 153)

Die bereitstellungsprovisionsfreie Zeit wird reduziert. Für nicht abgerufene Kreditbeträge wird 6 Monate nach dem Zusagedatum der KfW eine Bereitstellungsprovision berechnet.

 

Für weitere Informationen werden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Berater bei Ihrer Volksbank und Raiffeisenbank.