Programme für die Wirtschaft

Die mittelständische Wirtschaft ist das Rückgrat unseres Staates.
Deshalb sind öffentliche Förderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen von enormer Bedeutung. Sie helfen aus guten Ideen erfolgreiche Unternehmen zu machen, schaffen Arbeitsplätze und sichern den Wirtschaftsstandort Deutschland.

In Deutschland fördern Bund und Länder unternehmerisches Handeln in vielen Formen.

Öffentliche Finanzierungshilfen werden z.B. als

  • zinsgünstige Kredite
  • Bürgschaften, Haftungsfreistellungen
  • Zuschüsse

gewährt.

 

Die Vorteile:

Zinsgünstige Förderkredite bieten:

  • risikogerechte Zinsen unter Marktniveau
  • Finanzierungsmöglichkeiten auch für gesunde Unternehmen mit weniger guter Bonität und/oder
       weniger werthaltigen Sicherheiten
  • einen Festzinssatz für die gesamte Laufzeit / Zinsbindungsfrist
  • lange Laufzeiten
  • tilgungsfreie Anfangsjahre

Bürgschaften und Haftungsfreistellungen können evtl. fehlende Sicherheiten des Unternehmers ersetzen.

Investitionszuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden und vermindern den Fremdmittelbedarf.


Nachfolgend können Sie weitere Informationen zur Bundes- und Landesförderung abrufen.

 

Die Konditionen finden Sie im Konditionenspiegel.

Informationen zum Thema "Energiewende" finden Sie in der Broschüre Bewusst handeln.

Weitere Förderprogramme der KfW können über die Förderlinks aufgerufen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Berater bei Ihrer Volksbank und Raiffeisenbank.